Fördermittel

Fördermittel

Fördermittel

Der Schritt in die Selbständigkeit ist ein gewagter Schritt. Dieser Mut wird nicht nur vom Staat belohnt. Heute möchten wir Ihnen einen Überblick über alle Fördermittel geben, die für Existenzgründer in Frage kommen.


Erster Anlaufpunkt für derzeit Arbeitslose sollte die zuständige Agentur für Arbeit oder die ARGE sein. Es sind hier zweierlei Fördermöglichkeiten möglich. Der Gründungszuschuss und das Einstiegsgeld.

Gründungszuschuss

Den Gründungszuschuss können alle ALG I – Empfänger bei der Agentur für gen, die noch mindestens 90 Tage Leistungsanspruch haben. Dabei beträgt die Höhe des Gründungszuschusses während der ersten 9 Monate den individuellen ALG I – Satz und 300€ Zusatzpauschale für die Zahlung der Sozialversicherungsbeiträge. In weiteren 6 Monaten kann nun weiterhin die Zusatzpauschale für die Sozialversicherungsbeiträge (300€) bewilligt werden. Für ihre individuellen Möglichkeiten erfragen Sie bitte in der für Sie zuständigen Agentur für Arbeit.

Einstiegsgeld

Das Einstiegsgeld kann für ALG II – Empfänger bei dem zuständigen Träger der Grundsicherung für Erwerbstätige (ARGE, Jobcenter) beantragt werden. Es ist als ein Zuschuss zu verstehen, der zusätzlich zu den ALG II – Leistungen gewährleistet werden kann. Die Höhe des Einstiegsgeldes richtet sich hier nach der Größe der Bedarfsgemeinschaft und der Dauer der Arbeitslosigkeit.

Eine weitere Möglichkeit der Förderung ist eine Beratungsförderung durch Mittel des Bundes und des Europäischen Sozialfonds (ESF).

Beratungsförderung durch den ESF:

Die Förderung selbst kann für Existenzgründungsberatungen vor der Gründung (max. 1500€ oder 50%), Existenzaufbauberatung nach der Gründung (max. 3000€), bis zu 3 Jahre der Gründung allgemeine Beratung (max. 3000€) und für Umweltschutzberatung (max. 1500€ oder 40%). Der Antrag auf Förderung einer bestimmten Beratung kann z.B. bei der IHK eingereicht werden.

Ein weiterer Tipp ist die Förderdatenbank des Bundes. Hier können Sie gerade die für Sie spezifischen regionalen/länderspezifischen Fördermöglichkeiten herausbekommen.

Ich hoffe Ihnen einen ersten Eindruck gegeben zu haben, wenn Sie weitere Förderprogramme für Existenzgründer kennen, kommentieren Sie diesen Beitrag ;-)