PR für Existenzgründer

PR für Existenzgründer

PR für Existenzgründer

Teil I – Einführung in die PR für Existenzgründer

Als Existenzgründer ist es wichtig, nicht zu warten bis potenzielle Kunden merken, dass Sie existieren, sondern aktiv in die Öffentlichkeit zu treten. Heute möchten wir kurz erläutern, WARUM PR (Public Relations) nicht dasselbe ist wie Werbung und WIE Sie sich und ihre Firma ins Gespräch bringen.


Eine Grundlage für einen perfekten Unternehmensstart, ist ohne Frage, ihre Produkte und Dienstleistungen gegenüber den möglichen Kundengruppen vorzustellen und anzupreisen. Das machen Sie allerdings mit Hilfe von Werbung.

Das Ziel erfolgreicher PR – auch Öffentlichkeitsarbeit genannt – ist es den Bekanntheitsgrad ihres Unternehmens auszubauen bzw. im Fall einer Existenzgründung diesen aufzubauen. Dabei gilt es außerdem mit jeder PR – Maßnahme auch die Glaubwürdigkeit und das Vertrauen in das Unternehmen zu fördern.

Nach und nach möchten wir Ihnen ein paar PR-Bereiche vorstellen, um auch Ihnen eine Idee davon zu geben, wie Sie ihr individuelles PR-Konzept gestalten können. Zur PR gehört:

  • Pressearbeit – dazu gehört die klassische Pressemitteilung, das Beantworten von Presseanfragen, Redaktionsarbeiten auf ihrer Homepage, etc.
  • Mediengestaltung – dazu zählt die Erstellung von Homepages, Flyern, Broschüren, Newslettern, etc.
  • Eventmanagement – die Organisation von Veranstaltungen, Messen, Ausstellungen, Konferenzen oder Seminaren
  • Interne Kommunikation – damit ist grundlegend die Mitarbeiterkommunikation gemeint
  • Sponsering – Auftreten als Sponsor bei Veranstaltungen im Sport-, Kultur- oder Sozialbereich

Das bedeutet also, dass die Verkaufsförderung für ihre Produkte und Dienstleistungen natürlich auch ein Thema bei der PR sind, aber eher im Hintergrund stehen. Im Vordergrund stehen die Corporate Identity und das Corporate Image.

Vorraussetzungen für erfolgreiche PR-Kampagnen

Damit PR-Maßnahmen erfolgreich sind, müssen Ihnen allerdings bestimmte Vorraussetzungen schon vor dem Start mit der PR-Kampagne klar sein. Ganz wichtig ist es, eine klare Vorstellung zu haben, was ihr individuelles Ziel der PR-Maßnahme sein soll. Wollen Sie z.B. ihr Corporate Image stärken oder ein innovatives Produkt vorstellen?

Um zu wissen, wo Sie Entwickeltes publizieren können oder bei welchen Veranstaltungen Sie präsent sein sollten, müssen Sie sich als Nächstes mit ihrer Zielgruppe auseinander setzen. Wer soll angesprochen werden? Welche Medien sollten Sie nutzen?

Ein dritter essentieller Punkt ist es, ein Budget für die PR-Arbeit zu kalkulieren – denn erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit sollte stets langfristig geplant werden. Ein Corporate Image entwickelt sich – gerade bei jungen Unternehmen bzw. Existenzgründern ist es wichtig den Bekanntheitsgrad und das Image der Firma sukzessiv aufzubauen.

Zusammenfassung der Vorraussetzungen:

  1. Seien Sie sich klar über das Ziel ihrer PR-Maßnahme.
  2. Grenzen Sie ihre Zielgruppe und die in Frage kommenden Medien ein.
  3. Legen Sie ein langfristiges Budget für ihre PR-Arbeit fest.

Wie genau die einzelnen Bereiche der PR aussehen werden wir in den nächsten Beiträgen vorstellen. Wenn Sie spezielle Fragen zur PR für Existenzgründer haben, dann kontaktieren Sie uns per E-Mail oder kommentieren Sie doch einfach diesen Beitrag